Sie sind hier: Startseite > Presse > Gemeinnützige Bauträger investieren 2010 mehr als 240 Millionen Euro

Gemeinnützige Bauträger investieren 2010 mehr als 240 Millionen Euro

03.02.10  

Salzburgs gemeinnützige Bauver­einigungen tragen zur Sicherung von Arbeitsplätzen und der Kaufkraft im Bundesland Salzburg maßgeblich bei.

Alleine im vergangenen Jahr haben die GBV-Mitgliedsunternehmen (gswb, Genos­senschaft „Salzburg“, Heimat Österreich, Salzburg Wohnbau (Bausparerheim/ÖSW/SSW), Wohn­bau Bergland und Eigenheim St. Johann/ Pongau) rund 220 Millionen Euro in den Neubau und die Großinstandsetzung von Wohnanlagen investiert. „Im heurigen Jahr werden wir mit rund 243 Millionen für Neubau und Sanierung ein noch höheres Volumen aufweisen“, freut sich GBV-Obmann Dir. Dr. Christian Wintersteller und ergänzt: „Investitionen in dieser Größenordnung sind bei uns nicht einmalig, sondern werden alljährlich getätigt. Das zeugt für Nachhaltigkeit und Kontinuität, auf die sich die Salzburger Baubranche verlassen kann.“ Das für heuer prognostizierte Neubau- und Sanierungsvolumen trägt gemäß einer Formel des Wirtschaftsför­derungsinstituts* zur Sicherung von rund 2.600 Arbeitsplätzen bei. Zählt man die von den Gemeinnützigen beschäftigten Angestellten und Haus­betreuer hinzu, dann wächst die Zahl der direkt und indirekt gesicherten Arbeitsstellen auf mehr als 3.700.

„Nicht umsonst gelten wir Gemeinnützigen als erste Adresse für das heimische Bau- und Baunebengewerbe und zählen darüber hinaus zu den beliebtesten Arbeitgebern“, so der stellvertretende GBV-Obmann Dir. Markus Sturm und verweist auf große Wohnbauprojekte, die im heurigen Jahr in Bau sind, „die Wohnanlage Röcklbrunn, eine große Wohnanlage in der Zaunergasse und selbstver­ständlich die Bebauung des Stadtwerkeareals in Salzburg Lehen mit über 300 Wohnungen, Kinder­garten und Studentenheim.“

Rund 1.200 Wohnungen haben die gemeinnützigen Bauträger 2009 im Bundesland Salzburg errichtet, davon etwa 500 Miet-, Mietkauf- und Eigentums­wohnungen in der Landeshauptstadt. Mehr als 200 Wohnungen wurden in den Flachgauer Gemeinden und weitere 500 im Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau fertig gestellt. Insgesamt wurden damit fast 77.000 Quadratmeter Wohnflächen, davon rund 30.000 Quadratmeter in der Stadt Salzburg an Mieter und Eigentümer übergeben. 2010 ist die Fertigstellung von 1.237 Miet-, Mietkauf- und Eigentumswohnungen in Stadt und Land Salzburg geplant. Fast die Hälfte davon entfällt auf die Landeshauptstadt und Gemeinden im Flachgau. Wobei der Schwerpunkt der GBV-Mitgliedsunternehmen im geförderten Mietwohnbau liegt. Nur 15 Prozent der errichteten Wohnflächen sind Eigentumswohnungen, 85 Prozent sind Miet-, bzw. Mietkaufwohnungen.

*Laut einer Berechnung des Österreichischen Wirtschaftsfor­schungsinstituts werden mit einem Investitions-volumen von 100 Millionen Euro im Bereich Neubau etwa 1.000 Arbeitsplätze gesichert. Im Bereich Sanierung und Instandsetzung sind es 1.700 Arbeitsstellen. Damit haben die gemeinnützigen Bauträger Salzburgs mit ihrer Investitionstätigkeit 2009 mehr als 2.400 Arbeitsplätze gesichert.

 

Im Bild von links: GBV-Obmann-Stv. Dir. Markus Sturm
GBV-Obmann Dir. Dr. Christian Wintersteller

Investitionen_2010 (106k)
GBV_Vorstand (793k)

Kontakt

GBV-Pressestelle
c/o Hebenstreit & Picker Public Relations GmbH
Otto-Pflanzl-Str. 14
5020 Salzburg
Tel. 0662/841187-0

E-Mail: <office@hebenstreit-picker.at>
WWW:  <http://www.hebenstreit-picker.at>

gbv - Landesgruppe Salzburg / Tel.: +43 662-2010-0 / Fax.: +43 662-2010-8061 / E-Mail: office@wohnen.net